Angebote > Frühförderung/ Einzelintegration

Frühförderung │ Einzelintegration

Heilpädagogische Frühförderung für das Kind

Beratung │ Förderung │ Stabilisierung

 

Eine individuelle Förderung - über einen bestimmten Zeitraum - für ein Kind mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung oder mit einer Entwicklungsverzögerung kann sinnvoll sein. In den ersten Lebensjahren werden aufgrund der neurologischen Entwicklung im Gehirn in vielerlei Hinsicht die Weichen für späteres Verhalten gestellt. Daher ist es ratsam auf eine frühe Förderung zu achten.

 

Fachleute sprechen somit von einer  „Frühförderung“.

Entwicklungsdefizite erkennen │ Förderschwerpunkte festlegen

Für die GSHN bedeutet Frühförderung, Kinder und Eltern mit diesen Problemen zu begleiten und durch heilpädagogische Förderung und Beratung eine Verbesserung der Lebenssituation herzustellen.
Die Frühförderung der GSHN wird von einem Team aus Heilpädagog:innen, Ergotherapeut:innen, Logopäd:innen und Sozial-/Kindheitspädagog:innen durchgeführt.

 

Die Kosten der Frühförderung übernimmt das Amt für Familie und Soziales nach einer Prüfung. Fragen zu den Themen beantwortet das Expert:innen-Team der GSHN-Kiel und/oder Plön . Auf den Standortseiten ist vieles Wissenswertes beschrieben.

 

Einzelintegration │ Heilpädagogische Förderung

Der Anspruch auf einen Platz in einem Regelkindergarten gestaltet sich manchmal schwierig, wenn das Kind mit einer Beeinträchtigung im motorischen, emotionalen und/ oder sozialen Bereich belastet ist.
Für die Eltern besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Einzelintegration zu stellen. Einzelintegration bedeutet eine heilpädagogische Förderung des Kindes durch eine Fachkraft, die zu bestimmten Zeiten nach Absprache für mehrere Stunden in die Kindertagesstätte kommt.

 

Weitere Informationen, alles Wissenswerte zu Schwerpunkten der heilpädagogischen Förderung, Kosten, Fördermöglichkeiten und der Gestaltung des häuslichen Alltages erhalten Sie auf den Standortseiten der GSHN in Kiel und Plön.

Häufig gestellte Fragen aus dem Bereich Frühförderung/Einzelintegration

Weshalb sollte mein Kind eine Frühförderung erhalten?

Es gibt Kinder, die in ihrer körperlichen oder geistigen Entwicklung beeinträchtigt sind oder unter einer Entwicklungsverzögerung leiden. Für diese Kinder kann es sinnvoll sein, über einen bestimmten Zeitraum eine individuelle Förderung durchzuführen. Da in den ersten Lebensjahren aufgrund der neurologischen Entwicklung im Gehirn in vielerlei Hinsicht die Weichen für späteres Verhalten gestellt werden, ist es ratsam, die Förderung möglichst früh einsetzen zu lassen. Daher spricht man von „Frühförderung“.

Welche Indizien sprechen für eine Förderung?

Hinweise auf eine Entwicklungsverzögerung können sein:

  • Schwierigkeiten beim Hören, Sehen, Tasten, Gleichgewicht halten
  • Auffällige bzw. nicht altersgemäße Bewegungsabläufe (z.B. Schwierigkeiten beim Laufen, Treppensteigen etc.)
  • Überhöhter oder zu geringer Bewegungsdrang
  • Fehlende altersgemäße Sprache
  • Mangelnde Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Grenzenloses Verhalten
  • Nicht vorhandene oder schwierige Kontakte zu anderen Kindern
Unter "Einzelintegration" kann ich mir nichts vorstellen! Was bedeutet dies?

Kinder mit einer Beeinträchtigung im motorischen, emotionalen und/ oder sozialen Bereich haben jedoch oftmals Schwierigkeiten, am Alltag einer Regelgruppe teilzunehmen.

Für die Eltern die Möglichkeit, einen Antrag auf Einzelintegration zu stellen. Einzelintegration bedeutet eine heilpädagogische Förderung des Kindes durch eine Fachkraft, die meist an zwei bis drei Tagen für mehrere Stunden in die Kindertagesstätte kommt. Die Schwerpunkte der heilpädagogischen Förderung liegen zum einen in der Unterstützung des Kindes bei der Überwindung seiner individuellen Schwierigkeiten im Gruppenalltag, zum anderen in der Beratung der Erzieher:innen vor Ort, um nach Möglichkeiten zu suchen, Gruppenaktivitäten und Tagesabläufe an die Bedürfnisse des beeinträchtigten Kindes anzupassen.

 



Standorte mit Angeboten aus dem Bereich Frühförderung/Einzelintegration

Größe anpassen

Kontrast anpassen

Seite

Bedienungshilfen